Qualitätsmängel
Sony ruft Digitalkameras zurück

Der Elektronikkonzern Sony kommt aus seiner Pannenserie nicht heraus. Jetzt kündigte das Unternehmen an, dass in acht Modellen seiner Digitalkameras der Bildsensor bei hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit Probleme bereiten kann. Wieviele Kameras weltweit genau betroffen sind, konnte Sony nicht sagen.

bas TOKIO. In Japan schätzt dass Unternehmen, dass von einer Million Kameras der Marke Cybershot, die zwischen September 2003 und 2005 verkauft wurden, rund 4 000 Geräte betroffen sind. Diese werden kostenlos repariert. Alle acht Modelle sind auch im Ausland verkauft worden.

Nach dem Rückruf von 9,6 Millionen Akkuzellen für Computer kämpft Sony um den Ruf als Qualitätshersteller im Elektronikgeschäft. Bei den Lithium-Ionen-Zellen waren in der Produktion Metallsplitter in die Batteriezellen gekommen. Im schlimmsten Fall konnten diese überhitzen und der Computer Feuer fangen. Sony hat für den Rückruf allein 340 Mill. Euro bereitgestellt. Ob Schadensersatzklagen der Computerhersteller diesen Betrag noch erhöhen, steht noch nicht fest.

Auch beim Start der neuen Spielekonsole Playstation 3 hatten Produktionsprobleme jüngst eine Verzögerung des Verkaufsstarts und eine begrenzten Liefermenge in diesem Jahr zur Folge. Zudem musste Sony nach dem Start eingestehen, dass Spiele aus der vorigen Konsolengeneration nicht ohne Probleme auf der Playstation 3 laufen.

Im Vergleich dazu dürfte der jüngste Rückruf der Digitalkameras nur begrenzte Auswirkungen haben. Die Digitalkameras gehören zu den äußerst erfolgreichen Bereichen im Sonykonzern, den Konzernchef Howard Stringer wieder auf eine ähnlich hohe Profitabilität trimmen möchte wie etwa Konkurrent Matsushita Electric dies geschafft hat.

Im zweiten Geschäftsquartal bis September verlor Sony operativ wegen des Batterierückrufs und hoher Verluste der Computerspielesparte knapp 141 Mill. Euro und senkte die Gewinnerwartungen für das Gesamtjahr deutlich. Netto blieb Sony durch Beteiligungen an profitablen Unternehmen wie dem Handy-Joint Venture Sony Ericsson knapp in der Gewinnzone. In der vom Umsatz her dominierenden Elektroniksparte, dem bisherigen Sorgenkind, zeigt die Sanierung erste Erfolge.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%