IT + Internet
Qwest und Microsoft verbünden sich bei Internet-Telefonie

HB NEW YORK. Die Telekommunikationsfirma Qwest und das Softwareunternehmen Microsoft wollen ab 2006 kleinen und mittleren Unternehmen einen Internet-Telefondienst anbieten.

Dabei würden die Internettelefonie-Technologie von Microsoft mit dem OneFlex Internet-Telefondienst von Qwest kombiniert, teilten beide Unternehmen am Dienstag mit. Qwest sei damit der erste Anbieter, der die Microsoft-Technologie in den Internet-Telefondienst integriere. Time Warner hatte am Dienstag ebenfalls den Start eines Internet-Telefondienstes seines Providers AOL angekündigt. Er soll Anfang Oktober starten.

Im Gegensatz zur traditionellen Festnetztelefonie, bei der Gespräche über direkte Telefonleitungen geführt werden, wird bei der Internet-Telefonie das Gespräch in einzelnen Datenpaketen über das Internet gesendet, ebenso wie E-Mails und die Daten der Internet-Sites. Viele Telekommunikationsanbieter versuchen derzeit, den Markt der Internet-Telefonie zu erschließen. Sie versprechen sich davon eine Kostenersparnis sowie die Möglichkeit, neue Dienste anzubieten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%