Rechnerverbund macht Server Ausfallsicher
Windows-Dauerläufer

Ausfallsichere Datenverarbeitung ist im kommerziellen Umfeld ein wichtiges Thema, da heute alle wichtigen Firmendanten in Datenbanken oder in Dateien liegen. Eine Lösung um Windows-Rechner ausfallsicher zu machen, stellt Marathon vor.

hiz DÜSSELDORF. Eine Lösung, die Firmendaten rund um die Uhr verfügbar hält, auch wenn mal ein Server ausfällt, wird in vielen Firmen immer wichtiger. Die amerikanische Marathon Technologies stellt mit dem Virtual FT Server eine Lösung vor, die Daten unterbrechungsfrei zur Verfügung stellt hält, auch wenn ein Hardwaredefekt auftritt. Das System besteht aus zwei Windows-Servern die sich mittels der speziellen Software wie ein Rechner verhalten. Bei einem Hardwarefehler in einem der Computer, übernimmt der andere nahtlos dessen Funktionen. Die defekte Maschine kann dann im laufenden Betrieb aus dem Verbund entfernt werden und nach der Reparatur wieder integriert werden.

"Im Prinzip handelt es sich um gespiegelte Rechner, die sich gegenseitig überwachen", erklärt Hans Gerd Thum, Geschäftsführer der Itauris GmbH , die den Virtual FT Server jetzt auf den deutschen Markt bringt. Nach seinen Angaben ist mit der Technologie eine 99,999 Prozent Verfügbarkeit realisierbar, was einer Ausfallrate von 5 Minuten pro Jahr entspricht.

Das System besteht aus zwei identischen Windows Servern, die jeder über zwei Prozessoren verfügen sollten. Davon wird jeweils einer für den Virtuellen Server und dessen Management verwendet und der zweite Prozessor stellt für die Anwendungen eine so genannte virtuelle Maschine bereit. Auf dieser laufen dann die Anwendungen, wie zum Beispiel Datenbanken, Mail- oder Fileserver. Für den Anwender wirkt der Verbund wie ein einziger Computer, auf dem ein Standard Windows NT oder 2000 Betriebsystem läuft. "Im Gegensatz zu anderen Clusterlösungen können auf dem System normale Anwendungen unmodifiziert laufen", betont Hans Gerd Thum.

Mittels der Marathon Software werden beide Rechner absolut synchron gehalten und führen jede Operation gleichzeitig aus. Alle Rechenoperationen und Speichervorgänge laufen parallel und die Daten werden auf den Festplatten beider Computer abgelegt. Eine selbst entwickelte Logik überprüft während des Betriebs kontinuierlich, ob die Rechenergebnisse der beiden Maschinen identisch sind. Bei einer Differenz liefern die Algorithmen auch die Information, welcher Rechner defekt ist. Dieser wird dann automatisch inaktiv geschaltet und der Systemadministrator wird benachrichtigt. Während die eine Maschine weiterarbeitet, kann die defekte Hardware repariert oder ausgetauscht werden. Nachdem der Verbund dann wieder komplettiert wurde, werden die Daten synchronisiert und die Ausfallsicherheit ist wieder hergestellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%