Seagate DriveTrust Technology
Datenverschlüsselung auf der Festplatte

Der weltgrößte Festplatten-Hersteller Seagate Technology will dem Datendiebstahl Einhalt gebieten. Helfen soll dabei ein neues Sicherheitssystem.

HB SAN JOSE. Die so genannte DriveTrust Technology verschlüsselt dazu automatisch jedes Bit, das auf der Festplatte gespeichert werden soll. Der Nutzer braucht einen Schlüssel oder ein Passwort, damit der Rechner von der Festplatte gebootet werden kann oder auch um auf die Daten zugreifen zu können.

Ohne Passwort sei die Festplatte wertlos, erklärte Seagate. Wenn das Passwort verloren gehe, könnten auch Experten für die Wiederherstellung und Rettung verlorener Daten nicht mehr helfen, erklärte Seagate-Manager Scott Shimomura. "Das ist der Zielkonflikt: Wenn Hintertüren oder Löcher eingebaut werden, um die Sicherheitsmaßnahmen umgehen zu können, dann ist das System angreifbar." Laut Seagate kommt die neue Technik schon in einer Festplatte für Notebooks und einer weiteren für digitale Videorekorder zum Einsatz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%