Sharp ist optimistisch
LCD-Fernseher auf „beschleunigtem Siegeszug“

Fernseher mit Flüssigkristall-Bildschirmen (LCD) befinden sich nach Einschätzung von Sharp Electronics auf einem "beschleunigten Siegeszug". Mit insgesamt 36 Millonen verkauften Geräten werde sich der weltweite Markt in diesem Jahr erneut verdoppeln.

dpa HANNOVER. Das sagte Sharp-Europachef Hans Kleis am Mittwoch vor Beginn der Cebit in Hannover. Um Lieferengpässe wegen der hohen Nachfrage in Zukunft zu vermeiden, investiert der japanische Elektronikkonzern derzeit insgesamt 2,5 Mrd. Euro in eine zweite Produktionsstätte in Kameyama, die im Oktober den Betrieb aufnehmen soll. Damit werde Sharp bereits zum Weihnachtsgeschäft mit hochwertigen Displays eine "Ausnahmestellung" im Markt einnehmen, sagte Kleis.

Sharp, nach eigenen Angaben LCD-Marktführer, hatte sich anders als Plasma-Anbieter wie Panasonic oder Hitachi bereits vor einigen Jahren auf die Produktion ausschließlich von LCD-Displays spezialisiert. Das zur Zeit am meisten wachsende Segment seien größere TV-Bildschirme mit einer Diagonale von mehr als 32 Zoll (gut 80 cm), sagte Deutschland-Chef Frank Bolten. Mit einer Reihe neuer Bildschirme, Fernseher und Techniken für eine verbesserte Bildqualität will das Unternehmen seine Marktstellung weiter ausbauen. Nach vier Mill. verkauften Einheiten im Jahr 2005 will Sharp im laufenden Geschäftsjahr sechs Mill. Geräte verkaufen, sagte Kleis.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%