Sicherheitslücken im Betriebsystem werden gestopft
Apple aktualisiert OS-X

Auch Apple ist vor Sicherheitslücken in seinen Betriebsystemen nicht gefeit. Ein neues Korrekturprogramm soll bekannte Probleme beheben.

hiz DÜSSELDORF. Mit der wachsenden Verbreitung des Betriebssystems OS-X gerät Apple zunehmend in die gleichen Probleme wie der große Konkurrent Microsoft: Sicherheitslücken. Zeigte man bis vor einiger Zeit hämisch auf die Windows Betriebssysteme, muss der Mac-Hersteller zunehmend Sicherheitsprobleme in seinem neuen Betriebssystem OS-X beheben, das letztendlich auf Unix basiert. Korrekturen waren nach Angaben von Apple in der PKI-Dekodierung der Verschlüsselung, dem CD-Filesystem nach ISO 9660 und in Verzeichnisdiensten notwendig.

Dass die Aktualisierung erforderlich ist zeigt das Eindringen von virtuellen Angreifern in die Server des Gentoo-Projekts Anfang Dezember. Über die Homepage des Herstellers stehen zwei Aktualisierungen zur Verfügung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%