Sicherung von Festplatten
Ghost wurde runderneuert

Ein Festplattencrash muss nicht das Ende der darauf gespeicherten Programme und Daten sein, vorausgesetzt man hat eine Sicherungskopie. Dabei hilft die Software Ghost.

hiz DÜSSELDORF. Computer speichern permanente Daten auf der Festplatte. Umso schlimmer, wenn diese Ihren Geist aufgibt. Mit dem Tool Ghost, das Symantec jetzt in der Version 8 vorstellt, können die Daten gesichert werden. Nach einem Crash wird die Kopie der Festplatte wieder eingespielt und das Arbeitsgerät hat dann zumindest den Status, den es zum Zeitpunkt der Sicherung hatte.

In der neuen Version unterstützt das seit längerem bekannte Tool auch das NTFS-Filesystem, das bei Windows NT/200 und XP eingesetzt wird, vollständig. Die Möglichkeit der Datensicherung auf der Festplatte, die selber geschützt werden soll, ist aber nur eingeschränkt hilfreich. Bei einem Hardwareschaden des Laufwerks ist auch die Sicherung verschwunden. Da ist es sinnvoller, auf einem externen Medium, das über USB oder Firewire angeschlossen wird, die Daten zu konservieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%