Software-Anbieter
Microsoft soll es mal wieder richten

Eigentlich hat Microsoft seine aktuellen Innovationen schon alle vorgestellt. Und dennoch ruhen auf der diesjährigen Cebit wieder viele Augen auf dem weltgrößten Software-Anbieter. Je mehr Besucher sich Vista und Office - das neue Betriebssystem und die neue Bürosoftware - anschauen, desto besser für die IT-Industrie, kurbelt der Absatz dieser Programme doch auch die Verkäufe von Computern und Zusatzprogrammen an.

HANNOVER. Die Rechnung könnte aufgehen. Die Cebit ist die erste große Messe überhaupt, seit Vista und Office Anfang des Jahres für Privatkunden eingeführt wurde. Wie zu hören ist, hat sich das Microsoft-Management auf regen Besucherandrang eingestellt. Vor allem der Donnerstag dürfte interessant werden. Dann stellt Achim Berg, der neue Deutschlandchef von Microsoft, aktuelle Zahlen zu den Vista- und Office-Verkäufen in Deutschland vor.

Fallen sie hoch aus, ist das für viele Firmen eine positive Nachricht. Rund um die Betriebssysteme und Büroprogramme von Microsoft hatte sich in der Vergangenheit ein "Ecosystem" aus Partnern und Zulieferern gebildet. Gleiches erhofft sich die Branche nun von Vista und Co.

Viele Anbieter zeigen auf der Cebit bereits erste Produkte für Vista und Office. So stellt der Sicherheitsspezialist Utimaco eine neue Verschlüsselungssoftware vor, die Schutzfunktionen für die Laufwerke unterstützt. Das Berliner Multimedia-Unternehmen Magix will neue Programme zum Bearbeiten, Präsentieren und Tauschen von Fotos, Videos und Musik zeigen und hofft auf einen ordentlichen Schub durch Vista.

Zuletzt hatte es allerdings einige Verwirrungen um den Erfolg des Betriebssystems gegeben. So hatte Microsoft-Chef Steve Ballmer vor einigen Wochen Analysten vor zu hohen Erwartungen gewarnt. Ein paar Tage später hatte Firmen-Mitgründer Bill Gates dann wieder von einer regen Nachfrage gesprochen.

Seite 1:

Microsoft soll es mal wieder richten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%