Software auf Computern vorinstalliert
Google rüttelt mit Dell am Microsoft-Thron

Dell und Google verbünden sich. Der Computer-Hersteller will Software des Internet-Unternehmens auf seinen Computern vorinstallieren. Mit der neuen Partnerschaft greift Google seinen Erzrivalen Microsoft und dessen Vorherrschaft auf dem PC-Desktop-Markt frontal an.

NEW YORK. Wie Vertreter beider Unternehmen am Donnerstag bekannt gaben, will der weltgrößte Computer-Bauer Rechner mit Software von Google ausstatten. Dell will konkret die Google-Desktopsuche und die Google-Toolbar im Internet Explorer von Microsoft integrieren. Als Startseite des Internetbrowsers werde eine gemeinsame Webseite von Dell und Google eingestellt. "Vermutlich kommt auch noch mehr", stellte Google-Chef Eric Schmidt in Aussicht.

Die beiden Unternehmen wollen sich die Einnahmen aus der Zusammenarbeit teilen. Weder Schmidt noch Dell-Sprecher Jess Blackburn wollten allerdings Einzelheiten nennen. "Wir machen das, weil wir glauben, dass die Werkzeuge den Kunden bei der Suche und Verwaltung digitaler Informationen schnell und einfach helfen werden", sagte Blackburn.

Bislang waren handelsübliche Personal Computer in der Regel maßgeblich mit Microsofts Software bestückt. In seinem künftigen Betriebssystem Windows Vista will Microsoft zudem ausgefeilte Suchfunktionen für das Internet und den Desktop als wesentliche Schlüsselfunktionen integrieren. In dem Bereich macht sich aber Google immer mehr breit.

Google soll Dell für jeden PC bezahlen

Die Vorinstallation von Googles Suchsoftware soll eines von vielen Projekten in einer mehrjährig angelegten Zusammenarbeit sein. Die Vereinbarung soll nach Medienberichten zunächst für drei Jahre gelten. Der Finanznachrichtenagentur Bloomberg zufolge wird Google Dell für jeden mit Google-Software bestückten Rechner bezahlen.

Die mit den Google-Programmen ausgestatteten Dell PCs sollen ab Ende dieses Monats an die ersten Kunden in kleinen oder mittleren Unternehmen ausgeliefert werde, kündigte er an. Zudem würden die Systeme einigen Großunternehmen angeboten.

Seite 1:

Google rüttelt mit Dell am Microsoft-Thron

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%