Software für Mobiltelefone
Blackberry-Webstore erst Ende Mai in Deutschland

Schlechte Nachrichten für deutsche Blackberry-Nutzer. Die "App World", zentraler Software-Onlinestore, ist zwar jetzt online. Der Programmdownload ist jedoch nur für Kunden aus USA, Kanada und Großbritannien möglich. Deutsche Nutzer des bei Unternehmen beliebten Smartphones bekommen nur eine Fehlermeldung. Und das wird sich nach Aussagen des Herstellers Rim vor Ende Mai auch nicht ändern.

DÜSSELDORF. App World ist die Antwort auf den enorm erfolgreichen Programm-Shop "AppStore" von Apple. Nach nur acht Monaten stehen dort über 20 000 Programme für Apples Kulttelefon iPhone und den iPod touch zum Abruf bereit, die insgesamt über 800 Mio. Mal aus dem Web geladen wurden.

Mittlerweile arbeiten alle großen Namen der Mobilfunkbranche an solchen Shops. Der "Android-Market" für das Google-Handy ist bereits online, Microsoft arbeitet ebenso mit Hochdruck an einer Lösung, wie Samsung und Nokia.

Rund 1 000 kostenlose oder kostenpflichtige Programme sind zum Start der App World verfügbar, erklärte Rim-Co-CEO Mike Lazaridis auf der Telekommesse CTIA in Las Vegas. Die Masse davon - wie die Facebook-Applikation oder CNN-Nachrichten - war allerdings auch vorher erhältlich, nur verstreut auf verschiedenen Webseiten oder im Offline-Handel. Ob Blackberry im Konzert der Großen mithalten kann, wird deshalb auch davon abhängen, wie attraktiv neue Software sein wird.

"Das gilt nicht nur für Business-Software", so Torsten Straß, CEO des deutschen IT-Dienstleisters Logica. "Geschäftsleute sind auch Privatpersonen und wollen Unterhaltung. Die Software im AppStore ist nah an dem, was die Menschen gerne wollen, das gibt Apple einen Vorsprung." Das kann Gonzague de Vallois vom französischen Spieleverleger Gameloft bestätigen. In nur acht Monaten konnte Gameloft über zwei Millionen Apple-Spiele verkaufen. Und Gameloft macht schon heute fast zehn Prozent des Umsatzes mit Blackberry-Spielen. de Vallois setzt entsprechde Hoffnungen auf den neuen Vertriebskanal.

Um Programmierer anzulocken gewährt Rim ihnen sogar 80 Prozent vom Verkaufserlös als Anteil, Apple dagegen 70 Prozent. In Zukunft wird ein Icon für den Webladen auf Blackberrys vorinstalliert sein. Besitzer von Altgeräten müssen sich die Software (www.blackberry.com/appworld) noch selbst auf ihr Gerät oder zunächst den PC laden und dann synchronisieren. Die Installation von Shop-Software oder Programmen kann in Unternehmensnetzen vom Systemadministrator aber auch zentral unterbunden werden. Abgeschnitten sind Besitzer alter Blackberrys mit seitlichem Scroll-Wheel. Nur Modelle mit dem Steuerknopf "Pearl" und/oder Touchscreen und Software ab Version 4.2 werden unterstützt.

Seite 1:

Blackberry-Webstore erst Ende Mai in Deutschland

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%