Software
Microsoft bietet Vorab-Version von Windows 7

Microsoft hat heute im Internet die vorläufige Version des Vista-Nachfolgers Windows 7 für jeden Nutzer zum Herunterladen freigeben.

hsn DÜSSELDORF. Für professionelle Nutzer und Entwickler hatte der Softwareriese das neue Betriebssystem bereits vergangenen Donnerstag verfügbar gemacht. Seit der ersten Beta-Fassung der Software, die das Unternehmen Anfang Januar veröffentlicht hatte, sind einige neue Funktionen hinzugekommen.

In der nun verfügbaren Version bietet Windows 7 unter anderem eine Funktion, mit der man von jedem beliebigen Rechner aus auf die im heimischen PC gespeicherten Medien zugreifen kann. Auch die Suchfunktionen und die Befehlsleiste sollen noch einmal verbessert worden sein. In der aktuellen Version unterstützt Windows 7 nun auch Funktionen wie Drag&Drop für Rechner, die sich über einen berührungsempfindlichen Bildschirm steuern lassen.

Zudem bietet Microsoft nun einen Emulator an, der das betagte Windows XP auf einer sogenannten virtuellen Maschine simuliert, damit auch mit dem neuen Betriebssystem ältere Programme genutzt werden können. Hintergrund: Statt des neueren Vista ist XP noch immer bei vielen Anwendern im Einsatz. Anders als von manchen Branchenbeobachtern erwartet, wird diese Emulationslösung allerdings nicht in das Betriebssystem integriert, sondern als separates Softwarepaket angeboten.

Bei der nun freigegebenen Version handele es sich noch nicht um die fertige Software, betont Microsoft und rät zur Vorsicht. Am besten solle das Betriebssystem nur auf Testrechnern genutzt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%