Software
Softwareunternehmen LHS will am 20. Oktober an die Börse

Das Softwareunternehmen LHS, ein Anbieter von Abrechnungsprogrammen und Kundenverwaltungssystemen für die Telekom-Branche, will am 20. Oktober an die Börse gehen. Angeboten werden bis zu gut 10,45 Mill. Aktien, wie aus dem Wertpapierprospekt hervorgeht.

dpa FRANKFURT/MAIN. Das Softwareunternehmen LHS, ein Anbieter von Abrechnungsprogrammen und Kundenverwaltungssystemen für die Telekom-Branche, will am 20. Oktober an die Börse gehen. Angeboten werden bis zu gut 10,45 Mill. Aktien, wie aus dem Wertpapierprospekt hervorgeht.

Davon stammen jeweils gut 4,54 Mill. Papiere aus einer Kapitalerhöhung und aus dem Eigentum der abgebenden Aktionäre. Hinzu komme eine Mehrzuteilungsoption von bis zu gut 1,36 Mill. Aktien von den Altgesellschaftern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%