Startermin ist im März: Toshiba bringt Gerät für neuen DVD-Standard

Startermin ist im März
Toshiba bringt Gerät für neuen DVD-Standard

Beim Ringen um den künftigen Standard für hochauflösende DVD hat Toshiba am Donnerstag den Startschuss gegeben: Der japanische Elektronikkonzern kündigte in Las Vegas auf der Fachmesse Consumer Electronics an, im kommenden März als weltweit erstes Unternehmen ein Abspielgerät mit dem neu entwickelten Format HD-DVD auf den nordamerikanischen Markt zu bringen. Wann diese Geräte auch in Japan und Europa erhältlich sein werden, ist abhängig von den Erfahrungen in Amerika und noch nicht entschieden.

HB TOKIO. Den März als Starttermin hat Toshiba deshalb gewählt, weil zu diesem Zeitpunkt wichtige Hollywood-Studios Filme im entsprechenden Format auf den Markt bringen werden. Die beiden ersten HD-DVD-Player von Toshiba werden die Bezeichnung HD-XA1 und HD-A1 tragen.

Der Kampf um den neuen DVD-Standard ist damit in eine entscheidende Phase getreten. Neben Toshiba unterstützen auch NEC, Sanyo Electric, Kenwood, Intel und Microsoft den HD-DVD-Standard. Die Gegner gruppieren sich um den japanischen Rivalen Sony - dazu gehören Firmen wie Matsushita Electric, Sharp, Samsung Electronics, Dell, Apple und Hewlett-Packard; sie propagiert den Blue-Ray-Standard, der zwar über mehr Speicherkapazität verfügt, dafür mit höheren Produktionskosten einhergeht. Sony dürfte voraussichtlich im Sommer in Nordamerika seinen ersten DVD-Player im Blue-Ray-Format anbieten.

Der Zweikampf erinnert an das in den achtziger Jahren zu beobachtende Ringen um den Standard bei Videokassetten. Damals errang das von JVC vorangetriebene Format VHS gegenüber dem von Sony entwickelten Format Betamax den Sieg. Eine wichtige Rolle kommt nun den Anbietern von DVD-Inhalten zu, also den Filmstudios. In Hollywood zeigt man sich bei der Unterstützung der beiden Formate aber ähnlich gespalten wie bei den Elektronikherstellern. fu

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%