Stromnetz als Verlängerungskabel
Netzwerkverteiler für die Steckdose

Wenn drahtlose Netzwerke Probleme bereiten und das Verlegen neuer Kabel zu kompliziert ist, dann kann auch das Stromnetz als Verlängerungskabel für das Ethernet dienen.

hiz DÜSSELDORF. Mit dem XE104 stellt Netgear einen so genannten Powerline-Adapter vor, der direkt einen Netzwerkverteiler integriert hat. Der Adapter nutzt die vorhandene Stromverkabelung zur Übertragung der Daten. Powerline-Adapter, die in die Steckdose eingesteckt und als Ersatz für teure Netzwerkverkabelung dienen, sind seit einigen Jahren auf dem Markt. Die neuen Adapter übertragen allerdings die Daten mit 85 Megabit pro Sekunden und erreicht damit fast die Geschwindigkeit einer klassischen Verdrahtung.

Die XE104-Adapter verfügen über 4-Port-Switches, so dass an jede Anschlussstelle vier Geräte wie Rechner, Drucker, Spielkonsolen, DSL-Modems, etc. direkt angeschlossen werden können. Eine Verdrahtung über die bestehende Elektroinstallation ist sinnvoll, wenn der bauliche Aufwand für herkömmliche Netzwerkverdrahtung zu hoch ist und drahtlose Netze mit Übertragungsproblemen zu kämpfen haben. Werden in einem Haushalt mehrere getrennt Netze aufgebaut, so kann der Datentransfer per Passwort verschlüsselt werden und bleibt dann für die andren Teilnehmer unsichtbar. Allerdings müssen sich alle Adapter die maximale Übertragungsrate im Hausnetz teilen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%