Studie von "The Info Pro"
Security Appliances auf Erfolgskurs

IT-Verantwortliche in Unternehmen sehen in kombinierten Sicherheitslösungen mit Firewall, Intrusion Prevention System (IPS) und Anti-Viren-Lösung zunehmend die erste Wahl, um den steigenden Sicherheitsanforderungen gerecht zu werden.

hiz DÜSSELDORF. Eine von Secure Computing in Auftrag gegebene Studie kommt zu dem Ergebnis, dass mehr als 60 Prozent der befragten IT-Manager ernsthaft über eine so genannte Unified Threat Management (UTM) Security Appliance nachdenken. IDC definiert UTM als eine Kombination von Hardware, Software und Netzwerktechnologie, die verschiedene Sicherheitsfunktionen vereint - darunter Firewall, Intrusion Prevention System (IPS) und Anti-Viren-Lösung. Für die Studie mit dem Titel "Unified Threat Management Appliances: Ready to Take Off?" befragte das Marktforschungsinstitut "The Info Pro" im April diesen Jahres 102 IT-Manager verschiedener Branchen.

Seit Jahren diskutiert die IT-Welt darüber, ob All-in-One-Produkte oder spezialisierte Einzellösungen die bessere Wahl sind. Die Studie zeigt, dass IT-Manager beides wollen, Sicherheitsfunktionen verschiedener Hersteller auf einer einzigen Plattform. Über die Hälfte der Befragten präferierte spezielle Geräte, so genannte Security Appliances, auf der Technologien mehrerer Hersteller gebündelt sind, 14 Prozent zeigten sich hinsichtlich der Anzahl der integrierten Hersteller neutral.

Überraschend war, dass es den meisten IT-Managern bei der Entscheidung für eine integrierte Lösung nicht vorrangig darum ging, die Zahl der Produkte verschiedener Sicherheitshersteller im Unternehmen zu verringern. Für nur 38 Prozent der Studienteilnehmer war dies ein entscheidendes Kriterium. Mehr als 70 Prozent der Befragten erachten es als ausschlaggebend, dass das Management verschiedener Sicherheits-Funktionen mit einem einzigen Interface und integrierten Sicherheitsreports möglich ist.

10 Prozent der Teilnehmer haben bereits ein solche kombinierten Geräte im Einsatz oder planen zumindest eine UTM-Appliance innerhalb der nächsten 12 Monate anzuschaffen. Fast die Hälfte der Befragten zeigte sich im Vergleich zum vergangenen Jahr interessierter an den All-in-One-Geräten. Die Marktforscher der IDC erwartet in den nächsten Jahren einen regelrechten Boom dieses Marktes. Im Jahr 2003 lag der Gesamtumsatz der noch bei 105 Millionen Dollar, bis zum Jahr 2008 soll er auf 3,5 Milliarden Dollar anwachsen.

"Die Ergebnisse der Studie verdeutlichen einen starken Wandel im Sicherheitsmarkt, Unternehmen wollen Best-of-Breed, aber alles in einem Gerät", erklärt Steve Miller, Vice President of Worldwide Marketing bei Secure Computing. Die Studie steht im Internet zum Download bereit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%