Studie zur Internet-Browser-Nutzung: Microsoft hängt Netscape komplett ab

Studie zur Internet-Browser-Nutzung
Microsoft hängt Netscape komplett ab

Microsoft hat mit seinem Browser-Programm Internet Explorer den einstigen Konkurrenten und unbestrittenen Marktführer Netscape nahezu vollständig vom Markt verdrängt.

HB/dpa HAMBURG. Heute nutzt mit 90,8 Prozent fast jeder deutschsprachige Internet-Nutzer das Microsoft- Produkt, teilte das Marktforschungsinstitut Fittkau & Maaß als Ergebnis von regelmäßigen Internet-Erhebungen am Donnerstag in Hamburg mit. Den Browser von Netscape setzen dagegen nur noch von 7,7 Prozent der Nutzer zur Navigation im Internet ein.

Noch vor sechs Jahren kamen die beiden Browser auf genau umgekehrte Marktanteile. Im Jahr 1996 war Netscape, inzwischen ein AOL-Tochterunternehmen, mit 88,1 Prozent unbestrittener Marktführer. Dem Microsoft-Browser, der damals auf einen Anteil von nur 3,3 Prozent kam, wurden von Branchenkennern zunächst nur wenige Chancen im Markt eingeräumt. Drei Jahre später hatte der weltgrößte Softwarekonzern allerdings den Konkurrenten schon mit rund 60 Prozent Marktanteil überrundet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%