Studie zur Internet-Nutzung
Jeder zweite Deutsche ist im Netz

Das Internet gehört in Deutschland zum Alltag. Jeder zweite Deutsche über 14 Jahren nutzt mittlerweile das Web - Tendenz steigend.

HB BERLIN. Vor allem das West-Ost-Gefälle der Internet-Nutzung löst sich zunehmend auf, ergab eine Studie des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid unter 30 300 Befragten, die am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. Dem „(N)Onliner Atlas“ 2004 zufolge sind 33,9 Mill. oder 53 % der Deutschen online, 1,8 Mill. mehr als 2003. Weitere 6,6 % der Deutschen planen in naher Zukunft das Internet zu nutzen.

In der Gruppe der 14 bis 29-Jährigen ist für 80 % das Internet nicht mehr wegzudenken. Bei den 30 bis 49-Jährigen haben sich fast 70 % mit dem World Wide Web angefreundet, auch die über 50-Jährigen trauen sich zunehmend auf die Datenautobahn. Immerhin fast 30 % von ihnen haben angegeben, 2004 online zu sein, doppelt so viel wie 2001.

Immer noch gibt es der Studie zufolge deutliche Unterschiede in der Internetnutzung zwischen Männern und Frauen. So sind nur 45 % der Frauen im Internet unterwegs, während bereits 60 % der Männer Internet-Nutzer sind.

Mit fast 60 % Internet-Nutzern hat Berlin im Ländervergleich die Nase vorn. Ebenfalls über dem Bundestrend liegen Hessen, Schleswig Holstein, Hamburg, Baden-Württemberg und Bayern. Im Saarland, Sachsen-Anhalt und in Mecklenburg-Vorpommern sind die wenigsten Menschen online.

Der Traum „immer und überall online“ zu sein ist nach Ansicht der Forscher keine Illusion mehr. Bei einer Sonderuntersuchung zum Thema „Mobiles Internet“ gaben bereits 30 % der Nutzer an, über eine Breitbandverbindung wie DSL online zu gehen. Zehn Prozent nutzen die drahtlose Technologie „Wireless LAN“ für die Vernetzung mehrerer Computer zu Hause. Weitere 40 % nutzen ISDN-Leitungen zur Einwahl.

Der „(N)Onliner Atlas“ wird seit 2001 von TNS Emnid in Zusammenarbeit mit der Initiative D21 erstellt. D21 ist eine Partnerschaft von Politik und Wirtschaft, die mit Projekten, wie dem „Girls Day“ oder dem „Netzwerk für die Zukunft“, den Wandel zur Informations- und Wissensgesellschaft in Deutschland beschleunigen will.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%