Suche nach neuem Sammelbegriff
UMTS für viele Netzbetreiber Unwort

Nach langem Warten wurde zur Cebit nun offiziell der Startschuss für die neue Mobilfunktechnologie UMTS gegeben. Allerdings ist nun ein neuer Streit zwischen den vier deutschen Mobilfunknetzbetreibern entbrannt.

HB HANNOVER. Nachdem die Anbieter ihre Zeitpläne für die Markteinführung der schnellen Übertragungstechnik auf der Messe offen legten, herrscht in der Branche Uneinigkeit, wie sie künftig mit dem inzwischen weitläufig bekannten Begriff UMTS umgeht. Während die meisten Netzbetreiber die gebräuchliche Abkürzung für den weltweiten Mobilfunkstandard Universal Mobile Telecommunications System am liebsten aus dem Sprachgebrauch entfernen möchten, setzt die deutsche Tochter von Vodafone ganz bewusst auf UMTS als Schlagwort und Markenzeichen.

"Wir wollen aufhören, unseren Kunden Techniken zu verkaufen", kündigte der Chef der Deutschen-Telekom-Tochter T-Mobile, Rene Obermann, auf der Cebit an. "Wir werden deshalb in Zukunft auf Begriffe wie UMTS, GPRS, WLAN, WAP, GSM oder D-Netz verzichten." Stattdessen will der Marktführer unter den deutschen Mobilfunknetzbetreibern einen neuen Sammelbegriff etablieren: "Mobile Multimedia". Unabhängig von der Technologie werden die Mobilfunkangebote aus dem Hause Telekom daher ab sofort als T-Mobile Multimedia oder auch unter dem Kürzel TM3 vermarktet.

Mit der Tilgung von UMTS aus dem T-Mobile-Sprachgebrauch könnte künftig auch der bisher in der Öffentlichkeit vorherrschende Eindruck von UMTS schwinden: Eine Technik, für die die Branche seit dem Jahr 2000 allein in Europa weit über 100 Mrd. ? ausgab, die aber auf Grund schwerwiegender Probleme erst mit mehr als einjähriger Verzögerung auf den Markt kommt. Und bis dato wird über mangelnde Qualität und Verfügbarkeit der neuen UMTS-Mobiltelefone geklagt. Skeptiker bezweifeln gar, dass sich für einige Anbieter die Investitionen auf mittlere Sicht überhaupt rentieren und sich weitere Unternehmen wie Mobilcom oder Quam aus dem Geschäft zurückziehen.

Seite 1:

UMTS für viele Netzbetreiber Unwort

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%