Surfen zum Billigtarif oder Festpreis
Wettbewerb lässt DSL-Preise purzeln

Schneller Internetanschluss, Surfen zum Billigtarif oder Festpreis - der Wettbewerb zwischen DSL-Anbietern wird immer schärfer. War der Breitband-Markt einst die Domäne der Deutschen Telekom, jagen die Konkurrenten dem Platzhirsch inzwischen mit Pauschaltarifen und Komplettangeboten zunehmend Marktanteile ab.

dpa DÜSSELDORF. Walter Raizner, im Telekom-Vorstand für das neue Geschäftsfeld Breitband zuständig, hat kein leichtes Spiel. Zu schwerfällig, zu wenig markt- und kundenorientiert: „Wir werden uns radikal ändern müssen, denn wir stehen in einem harten Wettbewerb“, diagnostizierte der Chef der größten Unternehmenssparte der Telekom erst vor wenigen Wochen. Er hat sich das Ziel gesetzt, bis 2007 die Zahl der Breitbandkunden in Deutschland auf zehn Millionen (2004: sechs Millionen) zu steigern.

Eine erste Antwort auf die zahlreichen Preisoffensiven der Konkurrenten ließ nicht lange auf sich warten: Die Tochterfirma Congster, ein Ableger des größten europäischen Internetanbieters T-Online, bietet ab sofort für alle DSL-Kunden der Telekom und für alle Geschwindigkeiten eine Flatrate von 9,99 Euro im Monat.

„Das Angebot liegt relativ gut im Markt“, sagt Thilo Salmon, Geschäftsführer der Düsseldorfer Indigo networks Gmbh, die in der Internettelefonie von sich reden machte. Tatsächlich hat Congster den Pauschaltarif deutlich mehr als halbiert. Bislang verlangte das Unternehmen, das den Billiganbietern in der Branche Paroli bieten will, monatlich mehr als 25 Euro. Congster ist zwar nicht der günstigste in der Branche, kommt diesen aber sichtlich näher.

Als fast unschlagbar gelten die 4,99 Euro der Strato Medien AG oder 6,50 Euro Flatrate des Internetproviders 1 & 1. Allerdings sind die Dienste bundesweit nicht überall verfügbar. Auch Tiscali und Arcor, der größte Konkurrent der Telekom, können mit Angeboten von unter 10 Euro mithalten. Im Vergleich dazu liegt der T-Online-Pauschaltarif für das Internetsurfen bei 29,95 Euro.

Seite 1:

Wettbewerb lässt DSL-Preise purzeln

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%