IT + Internet
T-Mobile kritisiert schleppende Entwicklung von Internet-Handys

Deutschlands führender Mobilfunkanbieter T-Mobile hat die schleppende Entwicklung internetfähiger Handys kritisiert. Die Entwicklung solle beschleunigt werden, sagte der Leiter des Konsumentenmarketings von T-Mobile, Martin Schneider, am Montag auf der Computermesse Systems in München.

dpa MüNCHEN. Deutschlands führender Mobilfunkanbieter T-Mobile hat die schleppende Entwicklung internetfähiger Handys kritisiert. Die Entwicklung solle beschleunigt werden, sagte der Leiter des Konsumentenmarketings von T-Mobile, Martin Schneider, am Montag auf der Computermesse Systems in München.

Bislang habe die Telekom drei bis vier Geräte im Angebot, wovon allerdings nur eines UMTS-fähig sei. Mit einem höheren Absatz von internetfähigen Handys will T-Mobile den monatlichen Umsatz je Kunden erhöhen. Möglich werde dies durch einen höheren Datenumsatz. Laut T-Mobile-Deutschland-Chef Philipp Humm soll die Angebotspalette zum Weihnachtsgeschäft ausgebaut werden.

Trotz des langsamen Fortschritts zeigte sich Schneider zuversichtlich, dass sich der milliardenschwere Einsatz für UMTS- Lizenzen und den Netzaufbau rechnen wird. „Ich bin optimistisch, dass wir die Investitionen in UMTS wieder reinholen“, sagte der T-Mobile- Manager. Die Frage sei nur, wann. Die Mobilfunkunternehmen hatten im Jahr 2000 insgesamt 50 Mrd. Euro für die UMTS-Lizenzen gezahlt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%