T-Mobile und ver.di einigen sich über Stellenabbau

IT + Internet
T-Mobile und ver.di einigen sich über Stellenabbau

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und T-Mobile haben sich im Streit um Stellenabbau auf einen Kompromiss geeinigt. Das sagte ein T-Mobile-Sprecher am Montag in Bonn. Einzelheiten sollen am Dienstag nach einer Sitzung der Gremien bei ver.di mitgeteilt werden.

dpa BONN. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und T-Mobile haben sich im Streit um Stellenabbau auf einen Kompromiss geeinigt. Das sagte ein T-Mobile-Sprecher am Montag in Bonn. Einzelheiten sollen am Dienstag nach einer Sitzung der Gremien bei ver.di mitgeteilt werden.

Mitte Januar hatte T-Mobile im Zusammenhang mit dem Programm Sparen für mehr Wachstum einen Abbau von 2 200 Stellen in ganz Europa angekündigt. Davon sollten in Deutschland allein 1 200 Arbeitsplätze dem Rotstift zum Opfer fallen.

Nach Angaben aus Verhandlungskreisen werden bei der T-Mobile Deutschland deutlich weniger Stellen gestrichen als ursprünglich geplant. Die T-Mobile-Gruppe hat sich vorgenommen, bis Ende 2006 jährlich 1 Milliarde Euro unter anderem beim Personal und durch einge gezieltere Steuerung bei den Handy-Subventionen zu sparen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%