IT + Internet
T-Online erwartet 2005 Gewinnrückgang

Höhere Kosten für die Kundengewinnung werden nach Einschätzung des Internetanbieters T-Online 2005 die Gewinne schmälern.

dpa BONN. Höhere Kosten für die Kundengewinnung werden nach Einschätzung des Internetanbieters T-Online 2005 die Gewinne schmälern. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) werde zwischen 100 und 200 Mill. Euro niedriger ausfallen als im laufenden Geschäftsjahr (460 Mill. Euro), teilte die Telekom-Tochter am Dienstag mit. Dies soll sich in den folgenden Jahren durch den nachhaltigen Ausbau der Marktposition auf dem stark wachsenden Breitbandmarkt aber ändern.

So erwartet T-Online aus heutiger Sicht in den kommenden zehn Jahren einen Anstieg des Ebitda auf über zwei Mrd. Euro. Mit einer Reihe von Initiativen im Breitbandmarkt wolle sich T-Online zudem als Innovationsführer positionieren. Für das kommende Jahr seien unter anderem die Einführung eines Produkts zum Wiederverkauf von DSL- Anschlüssen, von Telefonie über das Internet (Voice over IP) sowie die Einführung von Unterhaltungspaketen für den Massenmarkt geplant.

Die Telekom hatte vor wenigen Wochen bekannt gegeben, ihre Tochterfirma vollständig von der Börse zu nehmen und auf die Telekom zu verschmelzen. Künftig soll der Bereich zur Geschäftseinheit Breitband/Festnetz gehören. T-Online wird nach Angaben von Konzernchef Kai-Uwe Ricke aber als eigenständige Organisationseinheit und Produktmarke bestehen bleiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%