Telekom-Tochter kooperiert mit Bahn
T-Mobile will Handytarife spürbar senken

Die Mobilfunkgesellschaft T-Mobile plant eine umfassende Tarifoffensive: Das Unternehmen will seine Gesprächstarife mittelfristig deutlich senken. "Wir sprechen nicht davon, einzelne Preiskomponenten etwas günstiger zu machen, sondern von spürbar niedrigeren Gebühren", sagte René Obermann, Chef von T-Mobile, dem Handelsblatt.

HB HANNOVER. Auf eine konkrete Angabe, wie stark die Tarife sinken werden, wollte er sich nicht festlegen. Branchenexperten rechnen damit, dass die Minutenpreise für Handy-Gespräche in den nächsten drei Jahren um bis zu 30 Prozent fallen. Horst Lennertz, Ex-Technik-Chef der niederländischen Mobilfunkgesellschaft KPN Mobile, geht sogar etwas weiter. Er plädierte jüngst für eine Streichung aller Mobiltelefon-Subventionen, die Kunden durch verbilligte Geräte in einen Mobilfunkvertrag locken: "Dann könnten die Gesprächstarife um bis zu 40 Prozent sinken."

T-Mobile, die Mobilfunktochter der Deutschen Telekom, will mit niedrigeren Gesprächsgebühren ihre Umsätze ankurbeln. Das Wachstum lässt in der gesamten Branche nach, denn ein Großteil der Europäer hat bereits ein Mobiltelefon. Zuwächse sind über das Anwerben neuer Kunden daher kaum mehr möglich. Eine intensivere Nutzung des Handys soll das mehr als kompensieren.

Um niedrigere Tarife zu ermöglichen, schichtet T-Mobile derzeit einen Teil seiner Ausgaben um. Das Unternehmen steckt weniger Geld in Handy-Subventionen. Zudem will T-Mobile seine Personalkosten senken. Das sind zwei Elemente des Sparprogramms, das die Mobilfunkgesellschaft sich europaweit verordnet hat und das bis 2007 die operativen Kosten um eine Mrd. Euro senken soll. Die Hälfte dieses Geldes soll in Wachstum und damit auch attraktivere Tarife investiert werden.

Derzeit kostet eine Minute mobiles Telefonieren bis zu 40 Mal soviel wie im Festnetz. Teuer sind vor allem Handy-Gespräche im Ausland. Im Sommer - pünktlich zur Urlaubszeit - werde es in diesem Bereich Preissenkungen geben, sagte Obermann. Man arbeite auch innerhalb der Mobilfunk-Allianz Freemove, der neben T-Mobile Orange, Telecom Italia Mobile und Telefónica Moviles angehören, daran, mobiles Telefonieren im Ausland billiger zu machen.

Seite 1:

T-Mobile will Handytarife spürbar senken

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%