Telekom will Service verbessern
Verständlichere Telefon-Abrechnung

Die Deutsche Telekom will ihren Service verbessern und für ihre 40 Millionen Kunden bis spätestens Anfang nächsten Jahres neue Monatsabrechnungen einführen. „Wir werden die Rechnungspositionen klarer formulieren, so dass sie jeder Kunde auf Anhieb versteht.“

dpa BERLIN/BONN. „Wir werden die Rechnungspositionen klarer formulieren, so dass sie jeder Kunde auf Anhieb versteht.“ Das sagte ein Sprecher der Festnetzsparte T-Com der Tageszeitung „Die Welt“. T-Com Chef Walter Raizner habe außerdem vor Mitarbeitern angekündigt, dass der Service auch in anderen Bereichen verbessert werden solle, schreibt „Die Welt“. So sollen zum Beispiel Anschlüsse deutlich schneller als bisher bereitgestellt werden. „Heute beauftragt, morgen geschaltet“ laute die Maßgabe. Voraussetzung sei allerdings, dass keine Montagearbeiten notwendig seien.

Darüber hinaus sollen es die Mitarbeiter in den Verkaufsläden „T-Punkt“ künftig einfacher haben. Bislang müssen sie während einer Beratung an ihrem Computer oft zwischen verschiedenen EDV-Systemen hin- und herwechseln, sagte der T-Com-Sprecher der Zeitung. Das Auskunftssystem solle vereinheitlicht werden, um die Beratung effizienter gestalten zu können.

Auch innerhalb der Telekom treten wiederholt IT-Probleme auf. Der in der T-Com dafür zuständige Vorstand, Klaus Vitt, kündigte deshalb laut Zeitung hausintern an: „In den nächsten Jahren wird es zu einer grundlegenden Umstellung unserer IT-Landschaft kommen.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%