Telekommunikation
Anwälte wollen Sonderprüfung bei T-Online

Gegner der Fusion von T-Online und Deutscher Telekom haben beim Landgericht Frankfurt Antrag auf Sonderprüfung gestellt.

dpa/lnw DüSSELDORF. Gegner der Fusion von T-Online und Deutscher Telekom haben beim Landgericht Frankfurt Antrag auf Sonderprüfung gestellt.

„Im Rahmen der Sonderprüfung soll geklärt werden, ob der Vorstand der T-Online AG zusammen mit der Deutschen Telekom AG im Vorfeld der Verschmelzung gezielt den Aktienkurs gedrückt haben“, sagte Peter Dreier, der als Anwalt T-Online- Aktionäre vertritt, am Freitag in Düsseldorf. Ziel sei es gewesen, die Übernahme des Internetanbieters „so kostengünstig wie möglich zu gestalten“.

Die Hauptversammlung hatte vor wenigen Wochen mit der Mehrheit der Telekom eine Sonderprüfung abgelehnt, allerdings kann eine solche Untersuchung auf gerichtlichen Wege erstritten werden. Die Telekom hält bereits rund 90 Prozent von T-Online und will den Rest per Aktientausch übernehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%