Telekommunikation
Experten warnen vor „La-Ola-Wellen“ von Handy-Viren in Stadien

Vor einer drastischen Verbreitung von Handy- Virenattacken zur Fifa-WM haben am Freitag Experten in Hannover gewarnt. Zur Fußballweltmeisterschaft könnten sich in den Stadien solche Viren schnell wie eine große „La-Ola-Welle“ ausbreiten, berichtet das Computer-Fachmagazin „c't“.

dpa HANNOVER. Vor einer drastischen Verbreitung von Handy- Virenattacken zur Fifa-WM haben am Freitag Experten in Hannover gewarnt. Zur Fußballweltmeisterschaft könnten sich in den Stadien solche Viren schnell wie eine große „La-Ola-Welle“ ausbreiten, berichtet das Computer-Fachmagazin „c't“. Allein durch die schiere Ansammlung der vielen Handys könnten sich entsprechende Viren rasant ausbreiten.

„Wenn zum Beispiel auf dem Handy eine Botschaft wie 'Installieren: Free-WM-After-Party-Ticket?' auftaucht, werden vermutlich viele die OK-Taste drücken und sich damit einen Virus einfangen“, sagte „c't“- Redakteur Jürgen Schmidt. „Wir raten dazu, den Bluetooth-Funk zu deaktivieren.“ Noch wichtiger sei es, keine unerwarteten Meldungen oder Anfragen zu bestätigen, keine Programme auszuführen und keinerlei Software oder Spiele aus Tauschbörsen herunterzuladen.

Die meisten bisher bekannten Handy-Viren verbreiten sich über die Schnittstelle des Funkstandards Bluetooth. Die Verbreitung ist bislang zwar noch nicht dramatisch, die Anzahl bekannter Viren hat sich „c't“ zufolge jedoch im vergangenen Jahr drastisch erhöht. Derzeit seien rund 200 bekannte Viren im Umlauf. Einige davon tauschten nur Symbole aus, andere können jedoch auch hohe Rechnungen durch automatisch verschickte SMS oder MMS verursachen. Die höchste Ansteckungsgefahr bestehe für Handys mit dem Betriebssystem Symbian, für das bisher die meisten Viren programmiert sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%