Telekommunikation
FCC verschiebt Abstimmung über Bellsouth-Kauf durch AT & T

Die für den Telekommunikationssektor zuständige US-Behörde FCC (Federal Communications Commission) hat ein für Donnerstag angesetztes Treffen zur geplanten Übernahme der großen Telefongesellschaft Bellsouth Corporation durch den größten US-Telefonkonzern AT & T Inc.

dpa WASHINGTON. Die für den Telekommunikationssektor zuständige US-Behörde FCC (Federal Communications Commission) hat ein für Donnerstag angesetztes Treffen zur geplanten Übernahme der großen Telefongesellschaft Bellsouth Corporation durch den größten US-Telefonkonzern AT & T Inc. kurzfristig auf Freitag verschoben.

AT & T will Bellsouth im Zuge einer der kostspieligsten Übernahmen der amerikanischen Telekommunikationsbranche zu derzeitigen Aktienkursen für rund 78 Mrd. Dollar (62 Mrd Euro) schlucken. Damit würde AT & T seine Position als amerikanischer Telekom- Branchenführer weiter ausbauen.

Zuvor hatte das US-Justizministerium am Mittwoch die Übernahme ohne jegliche Auflagen genehmigt, weil sie den Wettbewerb kaum verringern werde. Dies hatte sofort zu harter Kritik der beiden demokratischen FCC-Mitglieder, demokratischer Kongresspolitiker sowie amerikanischer Verbraucherschutzgruppen geführt. Sie warfen dem Justizministerium vor, seine Verantwortung zum Wettbewerbs- und Verbraucherschutz aufgegeben zu haben.

Die FCC hat drei republikanische Mitglieder. Der Leiter des Gremiums, Kevin Martin, hatte die Annahme ohne Auflagen empfohlen. Einer der drei republikanischen FCC-Vertreter wollte wegen Interessenkonflikten nicht abstimmen. Es ist nach Ansicht von Kartellrechtsexperten auch denkbar, dass die FCC einige Auflagen macht, um kleineren Telefongesellschaften und Verbraucherschutzgruppen den Zusammenschluss schmackhafter zu machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%