Telekommunikation
Großes Interesse an Job-Messe für Benq-Mobile-Beschäftigte

Die Job-Messe des Siemens-Konzerns für ehemalige Mitarbeiter des insolventen Handyherstellers Benq Mobile ist auf reges Interesse gestoßen. Mehr als 300 Interessenten hätten sich über die Siemens-Bereiche informiert und erste Kontakte mit Vertretern der Personalabteilungen geknüpft.

dpa MüNCHEN. Die Job-Messe des Siemens-Konzerns für ehemalige Mitarbeiter des insolventen Handyherstellers Benq Mobile ist auf reges Interesse gestoßen. Mehr als 300 Interessenten hätten sich über die Siemens-Bereiche informiert und erste Kontakte mit Vertretern der Personalabteilungen geknüpft.

Das sagte ein Siemens-Sprecher am Mittwoch in München. „Es war proppenvoll.“ Es habe sich auch gezeigt, dass viele Siemens-Bereiche am Telekommunikations-Know-How der Benq-Mobile-Beschäftigten interessiert seien. Der Konzern sei zuversichtlich, dass durch die Initiative am Ende auch tatsächlich Beschäftigungsverhältnisse zu Stande kommen.

Siemens ist als früherer Besitzer von Benq Mobile bemüht, den betroffenen Beschäftigten neue Jobs im Konzern zu vermitteln. Bisher habe 180 der einst 3 000 Benq-Mobile-Beschäftigten einen Arbeitsplatz bei Siemens oder zumindest ein konkretes Angebot bekommen. Auf der Job-Messe waren zum Beispiel der Siemens-Autozulieferer Siemens VDO, die Medizintechnik, die Antriebssparte A & D und weitere Bereiche des Konzerns vertreten. Eingeladen worden waren rund 700 frühere Benq-Mobile-Beschäftigte aus München und der näheren Umgebung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%