Telekommunikation
Kommunen wollen durch Internet-Telefonie sparen - Pilotanlage

Kreis- und Kommunalverwaltungen in Mecklenburg-Vorpommern wollen, wie auch die Landesverwaltung, mit Telefonieren per Internet deutlich Kosten sparen.

dpa/mv SCHWERIN/DEMMIN. Kreis- und Kommunalverwaltungen in Mecklenburg-Vorpommern wollen, wie auch die Landesverwaltung, mit Telefonieren per Internet deutlich Kosten sparen.

„Wir müssen alle Möglichkeiten prüfen, aber ohne Qualitätseinbußen“, sagte der Geschäftsführer des Landkreistages, Jan-Peter Schröder, am Donnerstag der dpa. In der Kreisverwaltung Demmin laufe bereits ein Pilotversuch mit der so genannten IP- Telefonie. Experten rechnen mit bis zu 40 Prozent Kostenersparnis.

„Telefongebühren sind ein großer Kostenfaktor in den Verwaltungen“, sagte Schröder. So gebe es beispielsweise bei Sozial- und Bauämtern viele telefonische Kontakte. Der Müritzkreis beispielsweise habe im Jahr rund 85 000 Euro Telefonkosten und man sei bereit für neue Wege, sagte eine Sprecherin in Waren. Auch die Landesregierung hat bereits die Einführung der Internet-Telefonie für rund 14 000 Anschlüsse in 80 Dienststellen ab 2007 beschlossen. So sollen in zehn Jahren rund 15 Mill. Euro gespart werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%