Telekommunikation: Netz-Adressbuch fürs Handy

Telekommunikation
Netz-Adressbuch fürs Handy

Ein Netz-basiertes Adressbuch für das Handy hat der IT-Dienstleister Unisys gemeinsam mit dem spanischen Mobilfunkanbieter Telefónica Moviles entwickelt. Die Einträge sollen auf einem Server gespeichert werden und könnten so nicht mehr etwa mit dem Handys oder der SIM-Karte verloren gehen.

dpa BARCELONA. Der Dienst mit dem Namen "Agenda movistar" werde in der zweiten Jahreshälfte zunächst allen Telefónica-Kunden zur Verfügung stehen, teilten die Unternehmen am Dienstag auf der Mobilfunkmesse 3gsm in Barcelona mit. Für den deutschen Markt seien bereits Gespräche mit der Telefónica-Tochter O2 geplant, sagte Ramon Tisaire von Unisys Spanien.

"Wir wollen unseren Kunden helfen, ihre Kontakte jederzeit dann zu finden, wenn sie sie benötigen", sagte Alfonzo Perea von Telefónica Moviles. Das Adressbuch soll eine unbegrenzte Menge an Daten speichern können und über WAP, das Internet oder auch über Sprachanfrage auf sicherem Wege abrufbar sein. "Der neue Service wird das erste zentrale Adressbuch dieser Art bieten", sagte Glenn James, bei Unisys für Kommunikation und Medien zuständig.

Agenda movistar sei eine unter vielen Anwendungen, die auf der von Unisys entwickelten Basis entstehen können, sagte Marketing-Chef Larry Srader. Da der Service offene Standards nutzt, könnten Mobilfunkbetreiber auf dieser Basis problemlos auch andere Dienste wie Spiele, Instant Messaging oder Chats entwickeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%