Telekommunikation
Schweriner Kabinett beschließt Einführung der Internet-Telefonie

Die Landesbehörden in Mecklenburg-Vorpommern sollen künftig nicht mehr auf herkömmliche Weise, sondern über das Internet telefonieren. Das hat das Schweriner Kabinett am Dienstag beschlossen.

dpa/mv SCHWERIN. Die Landesbehörden in Mecklenburg-Vorpommern sollen künftig nicht mehr auf herkömmliche Weise, sondern über das Internet telefonieren. Das hat das Schweriner Kabinett am Dienstag beschlossen.

Innenminister Gottfried Timm (SPD) erklärte im Anschluss, innerhalb von zehn Jahren könnten so 15 Mill. Euro gespart werden. Zunächst soll 2007 die Internet-Telefonie für rund 14 000 Anschlüsse in gut 80 Dienststellen eingeführt werden, darunter in allen Ministerien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%