Telekommunikation
Südkorea will IT-Kooperation mit europäischen Firmen ausbauen

Südkorea und die EU-Handelskammer in Seoul wollen die Zusammenarbeit im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) ausbauen.

dpa SEOUL. Südkorea und die EU-Handelskammer in Seoul wollen die Zusammenarbeit im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) ausbauen. Beide Seiten kündigten am Donnerstag in Seoul an, vor allem den gegenseitigen Austausch von Informationen in diesem Bereich verbessern zu wollen, um Hindernisse für Investitionen und Handel zu beseitigen.

Zudem sollen wissenschaftliche Partnerschaften zwischen europäischen und koreanischen Firmen in Forschung und Entwicklung stärker gefördert werden. Dazu unterschrieben der südkoreanische Informations- und Kommunikationsminister Chin Dae Je und der Kammervorsitzende Frans Hampsink eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding). Der Zeremonie wohnten zahlreiche koreanische Regierungsbeamte und Vertreter europäischer Firmen wie Siemens, Nokia Korea und France Telecom bei.

„Wir hoffen, dass die Kooperation im Feld der IT-Telekommunikation zur Stimulierung unternehmerischer Investitionen und des Handels der EU und koreanischer Unternehmen beitragen wird“, sagte Chin. Es sei nicht einfach, ausländische Unternehmen dazu zu bewegen, Forschungs- und Entwicklungszentren in Südkorea zu errichten. Es seien bereits viele Unternehmen aus der EU wie beispielsweise Philips, Siemens und Nokia im Land, sagte Chin. „Nun wollen wir sie ermutigen, Entwicklungszentren aufzubauen und zugleich auch mehr IT-Unternehmen anlocken.“ Auf der anderen Seite hofft das südkoreanische Informationsministerium, dass das Memorandum dazu beitragen wird, koreanischen Unternehmen den Zugang zu den europäischen Märkten zu erleichtern.

Auch Hampsink nannte das Memorandum als vorteilhaft für Südkorea und die europäischen Unternehmen. Beide Seiten könnten ihr Know-how im Bereich der Informationstechnologie und Telekommunikation verbessern und sich um gemeinsame IT-Exporte in Drittländer bemühen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%