Telekommunikation
Versatel erwartet deutlichen Preisrückgang für DSL

Die Preise auf dem deutschen DSL-Markt werden nach Einschätzung von Versatel-Chef Peer Knauer in diesem Jahr drastisch sinken. „Ich rechnen mit einem deutlichen Rückgang der DSL-Preise“, sagte Knauer in Köln der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX.

dpa KöLN. Die Preise auf dem deutschen DSL-Markt werden nach Einschätzung von Versatel-Chef Peer Knauer in diesem Jahr drastisch sinken. „Ich rechnen mit einem deutlichen Rückgang der DSL-Preise“, sagte Knauer in Köln der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Hintergrund ist die von der Deutschen Telekom angekündigte Preisoffensive.

Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke will die Tarife für einen Breitbandanschluss mit einem Telefonie-Pauschalpreis ab dem Herbst auf unter 40 Euro senken. Dies wäre gegenüber dem derzeitigen Preisniveau ein Abschlag von rund 50 Prozent. Damit will Ricke den Druck auf die Wettbewerber erhöhen und darüber den Abgang von Kunden verringern. In der ersten Jahreshälfte wechselten eine Million Telekom-Kunden zur Konkurrenz.

Bei den meisten Wettbewerbern ist ein Breitbandanschluss deutlich günstiger zu bekommen als bei dem Marktführer Telekom. Versatel-Chef Knauer erwartet, dass die meisten Anbieter auf den Telekom-Vorstoß reagieren werden. „Die Wettbewerber werden den Preisabstand zur Telekom wieder herstellen“, sagte er.

Versatel Deutschland ist im Besitz des Finanzinvestors Apax Partners, der die Gesellschaft vor einigen Monaten von der niederländischen Muttergesellschaft übernommen hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%