Telekommunikationskonzern startet Angebot in Berlin
Schnellerer Breitband-Zugang von Versatel

Der niederländische Telekommunikationskonzern Versatel will im kommenden Monat in Deutschland mit einem besonders schnellen Breitband-Zugang starten. Zunächst ist dabei Berlin im Fokus.

HB BERLIN. Versatel werde ein DSL-Produkt mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 16 Megabit pro Sekunde auf den Markt bringen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Das Angebot basiert auf dem neuen Übertragungsstandard ADSL2+, für den die Deutsche Telekom nun die Netzverträglichkeitsprüfung abgeschlossen habe. Derzufolge könne die neue Technologie nur mit Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 16 Megabit eingesetzt werden, obwohl Geschwindigkeiten von bis zu 25 Megabit erreicht werden könnten.

Andreas Heinze, Geschäftsführer der Versatel Deutschland Holding GmbH, kritisierte diese Beschränkung. Der Ex-Monopolist versuche damit wieder einmal, die Einführung neuer Produkte von Wettbewerbern zu verhindern. Die Telekom will selbst im laufenden Jahr einen DSL-Zugang mit 25 Megabit in einer deutschen Großstadt anbieten. Bislang liegen die Übertragungsraten bei bis zu drei Megabit.

Die zur niederländischen Versatel gehörende Holding ist in Deutschland in Berlin, Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen mit eigenen Netzen vertreten. „Nach einem erfolgreichen Start im wichtigen Schlüsselmarkt Berlin planen wir, dieses Angebot Zug um Zug auch in unseren anderen Regionen anzubieten“, sagte Heinze. Den neuen Standard sieht Versatel früheren Angaben zufolge als Voraussetzung für so genannte Triple-Play-Angebote, die Internet, Sprachtelefonie und Unterhaltungsinhalten miteinander verbinden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%