Testversion des High-Quality-Konverters HiCon32 des Heinrich-Hertz-Instituts
Gratis-Video-Tool zur Formatkonvertierung

Die Konvertierung von Videoformaten ist bei Produktionsfirmen, Fernsehanstalten und engagierten Amateuren einen ständige Herausforderung. Das Heinrich-Hertz Institut stellt jetzt eine Software hierfür kostenlos im Internet zur Verfügung.

hiz DÜSSELDORF. Videos liegen heute in der Regel digital vor. Ob sie von digital Beta oder Mini-DV direkt in den Rechner überspielt werden oder ob älteres Material mittels eines Analog-Digital-Wandlers in ein digitales Format überführt werden. Profis und Amateure kommen allerdings oft in die Verlegenheit, die vorliegenden Videos in ein anderes Datenformat zu wandeln, damit es möglichst ohne Qualitätsverluste auf einem anderen Medium ausgegeben werden kann. Das Herinrich-Hertz-Institut stellt jetzt eine Testversion der neu entwickelten Software HiCon32 kostenlos zum Download ins Netz.

Die Software läuft unter Windows und unterstützt zum Beispiel DeInterlacing für die Wandlung von klassischem Fernsehmaterial. Hierbei werden die zwei unterschiedlichen Halbbilder, in denen TV-Formate üblicherweise aufgezeichnet werden, zu einem Vollbild. Dank der Frame-Raten-Konversion können auch Quellen anderer TV-Normen, wie zum Beispiel des amerikanischen NTSC, die mit unterschiedlichen Bildwiederholfrequenzen arbeiten, für hiesige Geräte angepasst werden. Die Größenskalierung bis hin zu HDTV passt auch TV-Bilder für die verbreiteten LCD-Projektoren an. Durch die Optimierung der Video-Bildqualität können Projektoren, Plasma- und LCD-Bildschirme direkt mit ihrer echten Auflösung betrieben werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%