IT + Internet
Tomorrow Focus will Geschäft mit Handy-Diensten ausbauen

Die Münchner Medienfirma Tomorrow Focus will über ein Joint Venture mit dem Berliner Technologieanbieter iconmobile das Geschäft mit Handydiensten ausbauen.

dpa MÜNCHEN. Die Münchner Medienfirma Tomorrow Focus will über ein Joint Venture mit dem Berliner Technologieanbieter iconmobile das Geschäft mit Handydiensten ausbauen.

Das Gemeinschaftsunternehmen soll im ersten Jahr mit Handy-Logos oder Informationsdiensten einen Umsatz von rund drei Mill. Euro erwirtschaften, sagte eine Tomorrow-Focus-Sprecherin am Donnerstag in München. Firmensitze des Unternehmens, das spätestens am 1. Januar seine Geschäfte aufnehmen und jeweils zur Hälfte Tomorrow Focus und iconmobile gehören soll, seien Hamburg und Berlin.

Tomorrow Focus gehört mehrheitlich zum Burda-Verlag. Das Unternehmen betreibt unterschiedliche Internet-Portale und ist Mitherausgeber des „Playboy“. Im ersten Halbjahr erwirtschaftete das Unternehmen mit 245 Mitarbeitern einen Umsatz von 24,4 Mill. Euro bei einem leichten Vorsteuerverlust. Iconmobile bietet Technologien und Konzepte zur Verbreitung mobiler Dienste an. Das Unternehmen ist in Berlin ansässig und beschäftigt derzeit zehn Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%