Tragbare Geräte
Durchbruch für Navigationssysteme

Viele Deutsche haben genug von den unhandlichen Straßenkarten aus Papier und denken über den Kauf eines elektronischen Navigationsgeräts nach. Eine repräsentative Umfrage von TNS Infratest für das Handelsblatt hat ergeben, dass sich rund ein Fünftel der Befragten ein solches System kaufen wollen.

MÜNCHEN. 14 Prozent nutzen es bereits. „Navigationssysteme sind inzwischen kein Luxus mehr. Sie stehen vor dem Durchbruch in der Masse“, sagt Stephan Lauer, Geschäftsführer des Marktforschungsunternehmens TNS Infratest.

In den vergangenen Jahren waren Navigationssysteme vor allem das Privileg von Dienstwagen-Fahrern. Die fest eingebauten Geräte sind vergleichsweise teuer und für viele Privatleute unattraktiv, weil sie ihre Autos selbst bezahlen müssen. Doch das ändert sich jetzt. Denn immer mehr Anbieter drängen mit günstigen Angeboten für tragbare Geräte auf den Markt. Inzwischen gibt es schon Systeme für unter 200 Euro in den Elektronik-Märkten.

Die Leute reißen den Herstellern die Produkte förmlich aus der Hand. So überraschte Tom Tom, der europäische Marktführer von tragbaren Geräten, jüngst seine Aktionäre mit der Warnung, dass der Umsatz nicht so hoch ausfallen werde wie erwartet. Der Grund: die Komponenten seien knapp.

Der IT-Branchenverband Bitkom rechnet damit, dass in Deutschland dieses Jahr erstmals mehr als eine Million tragbare Navigationssysteme verkauft werden. Vergangenes Jahr gingen 407 000 Stück über die Ladentheken. „Die Geräte werden immer präziser und immer preiswerter. Außerdem sind sie inzwischen einfach zu bedienen,“ sagt Jörg Menno Harms, Vizepräsident des Bitkom.

Wer sich in diesen Tagen ein Gerät kauft oder die Anschaffung plant, will damit aber nicht nur die Straßenkarte ersetzen. Die TNS-Umfrage unter 1 000 Personen ergab, dass ein großer Teil auch Staumeldungen, Infos über nahe gelegene Restaurants oder Geschwindigkeitswarnungen bekommen möchte. „Da ist viel Potenzial vorhanden für Dienstleister“, sagt TNS-Geschäftsführer Lauer.

Seite 1:

Durchbruch für Navigationssysteme

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%