Über 100 000 Besucher
Ifa-Erwartungen übertroffen

Volle Hallen und zufriedene Aussteller: Mehr als 100 000 Besucher konnte die internationale Funkausstellung bisher auf das Messegelände locken. Die Geschäftserwartungen der Aussteller wurden übertroffen. Auch deshalb will der Veranstalter am Termin der Ifa nicht rütteln.

HB BERLIN. Die Funkausstellung Ifa in Berlin bringt zur Halbzeit das von der Industrie erwartete gute Geschäft. Vor allem die großen Elektronikkonzerne melden eine starke Nachfrage des internationalen Handels. Die hochgesteckten Absatzziele für flache TV-Geräte und andere Digitaltechnik seien bisher übertroffen worden. Wenn das Geschäft so anhalte, werde es wieder eine sehr gute Ifa, hieß es am Sonntag an zahlreichen Ständen. Laut Messe Berlin kamen in den ersten Tagen mehr als 100 000 Besucher in die 26 Hallen unter dem Funkturm - etwas mehr als im Vorjahr.

"Wir sind mit der Ifa in den ersten Tagen vollauf zufrieden", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende des Veranstalters GFU, Rainer Hecker, in einer Zwischenbilanz. "Die Ifa ist auf dem Weg zu einem großen Erfolg." Der Vorsitzende des Fachverbandes Zvei, Hans-Joachim Kamp, erwartet auf der weltgrößten Branchenschau bis zum 5. September ein Ordervolumen von 2,6 Milliarden Euro. Vergangenes Jahr waren Verträge für 2,5 Milliarden Euro abgeschlossen worden.

Die Händler geben sich an vielen Ständen die Klinke in die Hand. "Das Ordervolumen liegt zum Ifa-Auftakt bisher deutlich über dem sehr guten Ergebnis vom vergangenen Jahr", sagte Roland Raithel vom Fernsehgeräte-Hersteller Loewe. Die Händler kämen sowohl aus Deutschland als auch aus dem Ausland. "Insgesamt ist es ein perfekter Start in die Saison." Vor allem für das neue Angebot mit der einfachen Verbindung von PC mit dem Fernsehgerät gebe es auch beim Publikum großes Interesse.

Seite 1:

Ifa-Erwartungen übertroffen

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%