IT + Internet
Umsatzplus und Verkäufe sorgen für gute Philips-Zahlen

Mit einer soliden Steigerung von Umsatz und Gewinn hat der Elektronikkonzern Philips das dritte Quartal besser abgeschlossen als erwartet. Die Niederländer setzten 7,63 Mrd. Euro um und damit fünf Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

dpa DEN HAAG. Mit einer soliden Steigerung von Umsatz und Gewinn hat der Elektronikkonzern Philips das dritte Quartal besser abgeschlossen als erwartet. Die Niederländer setzten 7,63 Mrd. Euro um und damit fünf Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Der Nettogewinn sprang in dieser Zeit von 1,17 Mrd. Euro auf jetzt 1,44 Mrd. Euro. Die Börse in Amsterdam belohnte das am Montagmorgen mit einem Plus von rund drei Prozent für die Philips-Aktie.

Zum Gewinn trug auch der Verkauf von Anteilen am Chip-Hersteller Tsmc, an LG.Philips und an Atos Origin bei, der etwa 1,1 Mrd. Euro brachte. Der operative Gewinn ging von 1,02 Mrd. Euro im 3. Quartal 2004 auf jetzt 442 Mill. Euro zurück. Rückläufig waren hier alle Geschäftsbereiche außer der Unterhaltungs-Elektronik, die nach zwölf Mill. Minus im Vergleichsquartal jetzt 164 Mill. Plus brachte. Stärkstes Umsatzplus verzeichneten die Elektro-Hausgeräte mit einem Anstieg um 15 Prozent auf 519 Mill. Euro. Flauer Konsum könne mit innovativen Produkten wie TV-Flachbildschirmen und Rasierapparaten ausgeglichen werden, erklärte der Philips-Vorstand. Die von Philips als Zukunftssparte gesehene Medizintechnik machte trotz Umsatzplus mit 155 Mill. Euro weniger Gewinn als vor einem Jahr mit 164 Mill. Euro.

„Mit dieser soliden Leistung werden wir unsere finanziellen Ziele erreichen“, versicherte Konzernchef Gerard Kleisterlee. Auch für das vierte Quartal erwartet Philips gute Zahlen. Dann will das Unternehmen auch die angekündigte Übernahme des Hersteller von Leuchtdioden Lumiled für rund 765 Mill. Euro abschließen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%