Untermnehmen verspricht sich erhebliche Geschäftschancen
Singulus-Chef setzt auf Blu-ray

Singulus-Vorstandschef Roland Lacher setzt im Rennen um den künftig dominierenden Standard der nächsten DVD-Generation auf die vom Partner Sony vorangetriebene Blu-ray-Technologie.

HB FRANKFURT. „Ich glaube, dass Blu-ray der Gewinner sein wird“, sagte Lacher am Donnerstag am Rande der Bilanzpressekonferenz des Herstellers von DVD-Produktionsmaschinen in Frankfurt. „Wir wünschen uns natürlich auch Blu-ray, weil für Blue-ray neue Maschinen notwendig sind.“ Für den konkurrierenden Standard HD-DVD könnten die alten Produktionssysteme relativ einfach umgerüstet werden.

Die neue Generation von DVDs kann mit einer höheren Kapazität Filme auch im hochauflösenden Format HDTV speichern. Die ganze Industrie wartet darauf, welcher DVD-Standard sich letztendlich durchsetzen wird. Blu-ray-DVDs bieten dabei eine Speicherkapazität von 50 Gigabyte, etwa sechsmal soviel wie eine herkömmliche DVD. Im Gegensatz dazu hat eine HD-DVD nur 30 Gigabyte, ist in der Herstellung aber billiger als Blu-ray. „Ich halte HD-DVD für ein Übergangsformat“, sagte Lacher. Letztendlich werde sich die Nachfrage nach immer mehr Speicherkapazität durchsetzen.

Blu-ray wird neben Sony von Firmen wie Dell, Hewlett-Packard, Philips, Samsung, Disney oder Twentieth Century Fox unterstützt. Zum HD-DVD-Lager zählen unter anderem NEC und Toshiba.

Singulus verspricht sich von der neuen DVD-Technologie erhebliche Geschäftschancen und will seinen Marktanteil bei DVD-Produktionsmaschinen von derzeit rund 65 % ausbauen. Lacher rechnet dabei mit einem Rückgang der Zahl der Anbieter, die sich schon bei dem Wechsel von CDs auf DVDs auf etwa acht halbiert habe. „Es wird einen Konsolidierungsprozess in der Branche geben und wir hoffen, Marktanteile zu gewinnen.“ Singulus will Maschinen für die Herstellung von DVDs beider Formate im zweiten Quartal vorstellen, mit ersten Aufträgen rechnet das Unternehmen noch für Ende des Jahres.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%