Unternehmen verhandelt weiter mit Investoren
Letsbuyit.com hat Anschlusskonkurs beantragt

Das Unternehmen hat aber noch nicht aufgegeb und führt weiter Gespräche mit potenziellen Investoren. Am kommenden Freitag soll in Amsterdam über den Antrag auf Anschlusskonkurs entschieden werden.
  • 0

rtr FRANKFURT/LONDON. Das finanziell angeschlagene Internet-Unternehmen Letsbuyit.com hat am Mittwoch Antrag auf Anschlusskonkurs gestellt, führt nach Angaben aus unternehmensnahen Kreisen jedoch weiterhin Gespräche über eine Rettung der Firma. "Sie haben noch nicht aufgegeben, sprechen nach wie vor mit Investoren und sind auch weiter optimistisch", hieß es am Mittwoch in den Kreisen. Zuvor hatte die am Neuen Markt notierte Firma in einer Pflichtveröffentlichung mitgeteilt, dass der Vergleichverwalter es für erforderlich gehalten habe, Anschlusskonkurs zu beantragen. Am kommenden Freitag werde über den in Amsterdam gestellten Antrag gerichtlich entschieden, hieß es.

Einzelheiten zu den Plänen und zur Zukunft des in den Niederlanden ansässigen Unternehmens waren zunächst nicht erhältlich. Das Schicksal des Unternehmens werde so oder so Ende dieser Woche entschieden, hieß es in den Kreisen. Die Aktie von Letsbuy.com war nach der Mitteilung, der Anschlusskonkurs sei beantragt worden, vom Handel in Frankfurt ausgesetzt worden. Zuvor hatte sie mit rund sieben Prozent im Plus gelegen.

Das Unternehmen, das günstiges Einkaufen im Internet durch eine Bündelung der Nachfrage anbietet, hatte Ende Dezember vorläufigen Zahlungsaufschub nach niederländischem Recht beantragt. Die Aktie, die bereits damals vorübergehend vom Handel ausgesetzt worden war, verloren daraufhin rund zwei Drittel ihres Kurses auf 44 Cents. Kurz darauf gewährte das Landgericht Amsterdam einen vorläufigen Zahlungsaufschub gewährt. Zugleich trat das Management zurück. Aufsichtsrat und Verwalter hätten beschlossen, die aktuelle Finanzlage des Unternehmens sowie alle Szenarien zur Forführung des Geschäftsbetriebs weiter zu prüfen, hatte es geheißen. Diese Übergangsphase werde voraussichtlich vier Wochen dauern.

CoShopper wird LetsBuyIt.com nicht komplett übernehmen

Letsbuyit.com hatte Gespräche mit potenziellen Investoren angekündigt, um den Betrieb möglichst schnell wieder aufnehmen zu können. Anfang vergangene Woche hatte der französische Internethändler Dealpartners.com bestätigt, Gespräche mit dem niederländischen Konkurrenten zu führen, die zu einer Allianz oder einem Joint Venture führen könnten. Auch die norwegische Firma CoShopper gab bekannt, Verhandlungen mit den LetsBuyIt.com über den Kauf von Unternehmensteilen zu führen. Wegen der Verbindlichkeiten werde CoShopper das Unternehmen aber nicht vollständig übernehmen, hieß es. CoShopper schloss am Mittwoch nicht aus, dass auch im Falle eines Konkurses Unternehmensteile von Letsbuyit.com erworben werden könnten.

Im Dezember hatte Unternehmenssprecher Stephen Cox gesagt, dass Letsbuyit.com nach wie vor hoffe, im vierten Quartal 2002 schwarze Zahlen zu schreiben. Voraussetzung dafür sei aber, dass die Gesellschaft finanzielle Unterstützung zur Deckung von Schulden erhalte. Das Unternehmen habe im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2000 ein gutes Umsatzwachstum erzielt. Einem Berater des Unternehmens zufolge wollte die Firma solange Zahlungen einstellen, bis sie über ihr weiteres Vorgehen entschieden habe. Anhängige Klagen von Kreditgebern lägen noch nicht vor, hatte es weiter geheißen.

Letsbuyit.com war es im Sommer vergangenen Jahres im zweiten Anlauf zum Ausgabepreis von 3,50 Euro an den Neuen Markt der Frankfurt gegangen. Die Preisspanne hatte eigentlich bei sechs bis sieben Euro gelegen, war jedoch nach einer Verschiebung des Börsengangs auf drei bis vier Euro verringert worden.

Kommentare zu " Unternehmen verhandelt weiter mit Investoren: Letsbuyit.com hat Anschlusskonkurs beantragt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%