Unterschwellige Werbung
Spammer manipulieren Unterbewusstsein

Man kennt es eigentlich bereits aus Science-Fiction Filmen: Durch die kurze Einblendung von Werbebotschaften soll der Betrachter zum Kauf verführt werden. Nun bedienen sich auch neuste Spam-Techniken dieses Tricks.

hiz DÜSSELDORF. Die Experten der Pandalabs haben eine neue Spam-Technik entdeckt, mit der das Unterbewusstsein der Anwender manipuliert werden soll. Es handelt es sich um E-Mails, in denen Aktien und Wertpapiere zum Kauf angeboten werden. Im Unterschied zu den bekannten Werbe-Mails erscheint auf dem Bildschirm keine Textnachricht, sondern eine extrem schnell aufeinander folgende Reihe von Darstellungen, die die Wahrnehmung täuschen soll. Für Millisekunden wird der Text ausgeblendet und das Wort „Buy“ (Kauf) an drei verschiedenen Positionen eingeblendet. Die Einblendungen dauert meist nur 10 Millisekunden. Die längste gemessene Zeit war 40 Millisekunden. Damit sollen sowohl Augen als auch Unterbewusstsein des Lesers angesprochen werden, ohne jedoch in das Bewusstsein vorzudringen. Die Versender gehen offenbar davon aus, dass der Betrachter sich das Wort einprägt und die angebotene Aktie eher kauft.

"Das ist das erste Mal gewesen, dass wir eine Spam-Nachricht entdeckt haben, die unterschwellige Werbe-Techniken nutzt. Das zeigt wieder einmal wie erfindungsreich und raffiniert Cyber-Kriminelle sind, wenn es darum geht neue Ideen und Taktiken einzusetzen, um die Effektivität ihrer Angriffe zu steigern", mahnt Luis Corrons, Direktor der Pandalabs.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%