Urlaubsgrüße verseuchen Rechner
Trojaner statt Postkarte

hiz DÜSSELDORF. Die Analysten der Sophos Labs entdeckten jetzt mehrere hundert Spam-Mails, die die Empfänger über den vermeintlichen Erhalt einer virtuellen Postkarte informieren. Klickt der Empfänger jedoch auf den Link in der Mail, so landet er auf einer Web-Seite, über die sich im Hintergrund mehrere Schadprogramme auf dem Rechner installieren. Zu den Schädlingen gehört auch die Trojaner 'Clsldr-D' und 'Divo-A', die versuchen, die persönlichen Bankdaten der Anwender beim Online-Banking auszuspionieren.

„Da die Spam-Mails ohne Attachments bei den Empfängern ankommen, wägen sich einige in Sicherheit. Arbeiten sie jedoch mit unzureichend geschützten Rechnern, bringen sie sich durch den bloßen Klick auf den angegebenen Link in Gefahr, von den elektronischen Schädlingen infiziert zu werden“, erklärt Pino von Kienlin, Geschäftsführer der Sophos GmbH.

Zur Tarnung verwenden die Versender dieser Spam-Mails unterschiedliche Domain-Namen. Die Experten empfehlen Computeranwendern dringend, sich zu vergewissern, dass ihre Virenschutz-Programme mit den aktuellen Updates sowie ihre Microsoft-Software mit den neuesten Patches aktualisiert sind. Außerdem sollten alle Anwender stets vorsichtig mit unverlangt empfangenen E-Mails umgehen.

„Unsere Botschaft an alle PC-Anwender lautet: Glauben Sie nichts, was Sie im Internet lesen, und bringen Sie so weder Ihren Rechner noch Ihre Daten in Gefahr“, warnt Pino von Kienlin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%