IT + Internet
Verbraucherinitiative warnt vor falscher Ebay-Mail

Die Verbraucher Initiative hat vor einer gefälschten Mail der Internet-Auktionsfirma Ebay gewarnt. Darin würden die Empfänger seit Montag aufgefordert, ausstehende Gebühren zu zahlen, teilte der Verein am Donnerstag in Berlin mit.

dpa BERLIN. Der Absender der betrügerischen Botschaft laute etwa „bieten@ebay.de“ oder „kundensupport@ebay.de“ mit Rechnung als Anhang, hieß es. Die Initiative riet dazu, die Mail sofort zu löschen. Bei der Nachricht handle es sich um einen so genannten Trojaner, ein über eine E-Mail eingeschleustes Programm, das unbemerkt Schaden anrichten kann.

Die Internet-Auktionsfirma reagierte auf die Falsch-Mail mit einer Warnung an die Nutzer. Alle Rechnungen von Ebay seien parallel auch in der Rubrik „Meine Nachrichten“ aufgeführt und könnten dort kontrolliert werden, sagte eine Sprecherin. „Wir versenden grundsätzlich keine Rechnungen mit Anhängen.“ Das Unternehmen habe außerdem Schritte eingeleitet, um den Urheber der gefälschten Mail strafrechtlich zu verfolgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%