Verteidigung
Bundeswehr gibt Großauftrag an Siemens und IBM

Berlin/München (dpa) - Nach jahrelangen Verhandlungen soll das milliardenschwere Computerprojekt „Herkules“ der Bundeswehr in den nächsten Wochen unter Dach und Fach gebracht werden. Der Großauftrag für das neue Computersystem soll an ein Konsortium aus Siemens und IBM vergeben werden.

Berlin/München (dpa) - Nach jahrelangen Verhandlungen soll das milliardenschwere Computerprojekt „Herkules“ der Bundeswehr in den nächsten Wochen unter Dach und Fach gebracht werden. Der Großauftrag für das neue Computersystem soll an ein Konsortium aus Siemens und IBM vergeben werden.

„Wir haben uns in allen wesentlichen Punkten geeinigt und machen uns in den nächsten Wochen daran, das Vertragswerk fertig zu stellen“, sagte ein Ministeriumssprecher am Freitag in Berlin. Mit „Herkules“ soll die bisher nicht vernetzbare Telefon- und Computerausrüstung der Bundeswehr vereinheitlicht werden.

Auch Siemens und IBM sprachen von einem Durchbruch in den Verhandlungen. „Das ist eine sehr erfreuliche Entwicklung“, sagte ein Sprecher des Siemens-IT-Dienstleisters SBS. Ein IBM-Sprecher sagte, als nächstes stehe jetzt die Gründung einer IT-Gesellschaft an. Der Auftrag hat ein Volumen von 6,65 Mrd. Euro über zehn Jahre.

Ursprünglich sollte der Auftrag an ein Konsortium aus den Firmen Mobilcom, EADS und CSC Ploenzke vergeben werden. Im Sommer vergangenen Jahres platzten die Verhandlungen aber an Geldfragen. An dem Konsortium aus Siemens und IBM war ursprünglich auch T-Systems beteiligt, die Deutsche Telekom stieg aber Anfang dieses Jahres aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%