Videoschnittprogramm mit Heimkino-Funktionen
Videoschnitt und DVD-Erstellung

Pinnacle Systems präsentiert jetzt die neue Version ihrer Videoschnittsoftware Studio 9. Neben der gewohnten Videoverarbeitung wird auch die DVD-Erstellung unterstützt.

hiz DÜSSELDORF. Studio 9 ist für Videoenthusiasten ausgelegt, die nicht unbedingt in die Tiefen der Bild- und Ton-Bearbeitung eintauchen wollen. Eine Reihe von Automatismen ist so ausgelegt, dass auch der Laie eine Chance hat, ein gutes Video zu produzieren.

Je nach Erfahrung und Geschick kann dabei der Automatisierungsgrad bestimmt werden. Mit wachsender Erfahrung kann der Filmemacher viele Funktionen manuell anpassen und damit seinen Werken einen persönlicheren Touch geben. Die Smart-Movie-Funktion bietet jedem noch so unerfahrenen Anwender die Möglichkeit, Filme automatisch und taktgenau zur ablaufenden Musik zu schneiden. Es muss lediglich das Rohmaterial ausgewählt, der Lieblingssong angeklickt und der gewünschte Editiermodus beziehungsweise die Stilrichtung ausgesucht werden. Den Film erstellt die Software dann selbstständig - komplett mit Übergängen und Spezialeffekten.

Zu den Effekten, die zur Komposition des Werkes zur Verfügung stehen, gehören Zwei- und Dreidimensionale Übergänge, wie man sie aus dem Fernsehen oder professionellen Filmen kennt. Die Transparenz-Option lässt Bewegtbilder auch hinter einer Grafik oder einem Standbild ablaufen. Werkzeuge zur Restauration und Optimierung von Video- oder Audio-Daten helfen auch schlechtes Ausgangsmaterial zu verbessern. Dazu gehört die automatische Farbkorrektur zum entfernen von Farbstichen oder der Stabilisator für die Optimierung von verwackeltem Bildmaterial. Das Bildrauschen, das vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen von den CCD-Aufnahmechips erzeugt wird, kann von dem Programm weitgehend eliminiert werden. Mit der wachsenden Beliebtheit der Surround-Systeme wächst auch die Anforderung an die Tonbearbeitung. Die so genannte Heimkino-Funktion erlaubt es, Audioquellen beliebig im Raum zu platzieren.

Die Pinnacle Software hat in der neuen Version Werkzeuge für das CD- oder DVD-Authoring integriert, welche das direkte Brennen von DVDs, VCDs und SVCDs ermöglichen. Ist das Filmmaterial geschnitten, angeordnet und mit Titeln, Übergängen und Effekten versehen, können DVD-Menüs mit Hintergrundmusik, Videoszenarien und so genannten Motion Buttons erstellt werden. Im fertigen Werk lassen können über die Steuerung des DVD-Players die einzelnen Kapitel oder Sequenzen direkt ausgewählt werden.

Das Paket wird als Software oder in Kombination mit PC-Karten zur Filmdigitalisierung angeboten und für rund 100 Euro im Handel erhältlich sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%