Viele Deutsche verzichten gerne
Handy und Computer, nein danke!

Für viele Deutsche gehören Rechner und mobiles Telefonieren noch lange nicht zum Alltag. Auto, TV und Radio sind beliebter als PC und Co.

hiz DÜSSELDOF. Mobile Telefone und PCs sind scheinbar allgegenwärtig. Sei es am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Internetcafe. Sogar die Versorgung mit Fahrscheinen oder Geld aus dem Bankautomaten wird per Rechner gesteuert. Trotzdem wollen in Deutschland immer noch 15 Prozent der Bundesbürger nichts mit Computern zu tun haben, so das Ergebnis einer Polis-Umfrage. Die Zahl der Computerverächter ist sogar noch größer als die der Handy-Verweigerer. Immerhin 12 Prozent sehen für sich keinen Vorteil in der mobilen Kommunikation. Dabei sind es vor allem die älteren Menschen, die der Technik reserviert gegenüberstehen. 40 Prozent der Bundesbürger, die älter als 60 Jahre sind, nutzen keine Computer und 28 Prozent verzichten auf das Handy.

So richtig in das alltägliche Leben übergegangen sind die digitalen Helfer aber auch bei vielen Anwendern nicht. 48 Prozent der Befragten gaben an, auf Handys durchaus verzichten zu können. Für 32 Prozent waren zudem Computer nicht unbedingt notwendig. Im Vergleich scheidet die Unterhaltungselektronik besser ab. Nur 28 Prozent würden auf ihren Fernseher und 21 Prozent auf Ihr Radio verzichten. Und auf Deutschlands liebstes Kind, auf das Auto, würden nur 13 Prozent verzichten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%