Virtuelle Internet-Welt
„Second Life“-Besucher planen reales Treffen

Von Angesicht zu Angesicht: Die Benutzer der virtuellen Internet-Welt „Second Life“ wollen sich nun auch leibhaftig kennen lernen.

dpa DüSSELDORF. Das Treffen der Online-Gemeinde in der realen Welt ist vom 21. bis zum 23. September in Düsseldorf geplant, kündigten die Initiatoren Thomas Woywod und Mark Lambertz an.

Es gebe ein starkes Interesse an direktem Erfahrungsaustausch unter den Nutzern. Auch zahlreiche Unternehmen, die im „Second Life“ vertreten sind, möchten ohne grafischen Vertreter (Avatar) den Kundenkontakt suchen.

Ausgehend von der Resonanz der ersten dieser Treffen in den USA erwarten die Veranstalter rund 500 Besucher. Die Erlebniswelt hat weltweit mehrere Mill. registrierte Nutzer. Nur ein Bruchteil von ihnen sind allerdings aktive Besucher. In der virtuellen Welt heißt Deutschland „Apfelland“. In virtuellen Clubs, Kneipen und Firmengebäuden tummeln sich dort wöchentlich mehr als 45 000 Avatare.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%