IT + Internet
Virus in vermeintlicher FBI-Mail

Das US-Bundeskriminalamt FBI warnt vor einem Computervirus, der in massenhaft vermeintlich von der Behörde verschickten E-Mails versteckt ist.

dpa WASHINGTON. Nach Medienberichten vom Mittwoch tarnen sich die Absender als FBI-Beamte und teilen in ihren Mails den Empfängern mit, dass diese sich illegalen Zugang zu bestimmten Webseiten verschafft hätten und die Internetbetrugsabteilung des Kriminalamts Ermittlungen eingeleitet habe.

Die Adressaten werden dann weiter aufgefordert, den Anhang der Mail zu öffnen, um Fragen zu beantworten. Diese Attachments, so heißt es in einer Mitteilung des FBI, seien mit einem Virus infiziert. „Diese E-Mails kommen nicht vom FBI“, wird weiter betont. „Es ist nicht unsere Gepflogenheit, auf diese Weise E-Mails an die Öffentlichkeit zu verschicken.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%