IT + Internet
„Wall Street Journal“: Agilent will Chip-Sparte abgeben

Die Agilent Technologies Inc. will ihre Chip-Sparte versteigern, um sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Dies hat das „Wall Street Journal“ am Montag in seiner Onlineausgabe berichtet.

dpa NEW YORK. Die Agilent Technologies Inc. will ihre Chip-Sparte versteigern, um sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Dies hat das "Wall Street Journal" am Montag in seiner Onlineausgabe berichtet. Die Sparte brachte im vergangenen Jahr zwei Mrd. Dollar des Agilent-Umsatzes von sieben Mrd. Dollar, doch habe sie seit langem Druck auf die Gewinne ausgeübt.

Die Zeitung bezifferte den Wert der Sparte auf 1,5 Mrd. bis zwei Mrd. Dollar (1,6 Mrd Euro) oder mehr. Sie habe weltweit 6 800 Beschäftigte, davon 5 000 in Asien. Agilent wolle sich auf andere Bereiche wie Test- und Messgeräte konzentrieren. Agilent war 1999 von dem Computer-Konzern Hewlett-Packard verselbstständigt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%